Schadenabrechnung, fiktive

Unter fiktiver Abrechnung versteht man die Geltendmachung eines Schadens auf der Grundlage eines Sachverständigengutachtens bzw. Kostenvoranschlags ohne dass tatsächlich Belege (Rechnungen) über die Schadensbeseitigung oder die Ersatzbeschaffung vorgelegt werden.

Dabei ist zu beachten, dass seit dem 01.08.2002 bei der Schadensabrechnung die Schadenssumme netto, d. h. ohne Mehrwertsteuer ausbezahlt wird.

Zuletzt aktualisiert am 2015-02-05 von Poxrucker.

Zurück